Herzlich willkommen

Mit dieser Seite wollen wir Ihnen und Euch unsere Schule vorstellen. Neben wichtigen allgemeinen Informationen über die Schule und aktuellen Berichten gibt es auch interessante Links für euch Kinder. Schaut doch einfach mal rein und lasst euch überraschen.

Aktuelles

Spende für gesundes Frühstück

Schon seit einigen Jahren gibt es an der Tulla-Schule im Rahmen des „Gut – Drauf – Projektes einmal im Monat ein gesundes Pausenfrühstück. Vorbereitet wird das Ganze immer von einer Klasse im wechselnden Rhythmus. Es werden gesunde Produkte aus regionalem Anbau verwendet, damit die Kinder erkennen, dass es nicht immer nur ein süßes Frühstück sein muss. Sowohl die Vorbereitung als auch der Genuss machen den Kindern große Freude. Stets ist innerhalb der großen Pause alles verspeist. Früher musste die Schule von den Kindern einmal jährlich einen kleinen Betrag einsammeln, um das Frühstück zu finanzieren. Inzwischen erhält der Förderverein der Schule öfter einmal eine Spende, die dann an die Schule zur Finanzierung des Frühstücks weitergegeben wird. So konnten sich alle in diesem Jahr alle freuen, weil wieder eine großzügige Spende für das Frühstück übergeben wurde.

Herr Ingo Bergmann, Inhaber der Internet- und Werbeagentur „DER BERGMANN“ verzichtet in diesem Jahr auf Werbeschenke und unterstützt das Projekt gesundes Frühstück mit 500 Euro. Der Firmensitz ist seit acht Jahren in Vimbuch. Herr Bergmann wollte daher seine Spende der ortsansässigen Grundschule zu Gute kommen lassen. Dafür bedanken sich alle ganz herzlich, denn mit dieser Spende ist das Frühstück für das ganze nächste Jahr gesichert

weitere Details...

14 Kinder der Klassen 2-4 erhalten weiteres Diplom im Schach!

Im Zweiten, von insgesamt fünf Teilen des Brackeler Schachlehrgangs haben die Kinder der Schach AG den Wert der Figuren und taktische Motive wie Fesselung, Gabel, Spieß und Abzugsschach kennengelernt. Es wurde das Matt mit zwei Türme, das Matt mit der Dame und zahlreiche Mattaufgaben geübt, sowie zahlreiche Trainingspartien durchgeführt.

weitere Details...

Die Klasse 4a besucht die Feuerwehr

Am Freitag den 17.März 2017 beendete die Klasse 4a ihre Unterrichtseinheit zum Thema Feuer mit einem Besuch der Bühler Feuerwehr. Nach einem sonnigen Hinweg zu Fuß, gab es dort einiges zu entdecken. Die Schüler/innen bekamen einen Einblick in Arbeit und Leben bei der Feuerwehr, konnten viele verschiedene Räume besuchen und natürlich die großen Einsatzfahrzeuge genau unter die Lupe nehmen. Highlight und fast schon den Abschluss des Lerngangs bildete die Drehleiter. In 16 Meter Höhe durfte jedes Kind Bühl von oben bestaunen. Zum Finale ging es mit Blaulicht und Sirene zurück zur Schule. Ein herzliches Dankeschön an das Team der Feuerwehr!

weitere Details...

Landschulheim mal anders: Hören und spielen – Wir machen ein Hörspiel

Im Rahmen dieses Mottos machten sich die Schüler/innen der Klasse 4a am 8.März auf den Weg nach Bad Rotenfels. Dort sollte es dann auch gleich an die Arbeit gehen. An der Akademie erzielten die Kinder innerhalb von zweieinhalb Arbeitstagen ein Ergebnis, das sich sehen lassen kann. Nachdem sie ihre eigene Story erfunden und aufgeschrieben hatten, hatten Sie die Möglichkeit gemeinsam mit einem Profi an den Aufnahmen zu arbeiten. Pünktlich zur Abreise am Mittag des 10. März war der erste Teil des eigenen Hörspiels fertig und die Schüler/innen waren zu Recht stolz auf ihr eigenes Werk und gleichzeitig überrascht, was sie in doch so kurzer Zeit geschafft hatten. Jetzt warten wir gespannt auf das Gesamtergebnis.

weitere Details...

Schulschach-Meisterschaften 2017

Am 17.01.2017 fanden im Ludwig-Wilhelm-Gymnasium in Rastatt die Schulschach-Meisterschaften 2017 für den Schachbezirk Mittelbaden statt. Gespielt wurden fünf Runden bei einer Bedenkzeit von je 15 Minuten pro Spieler und Partie.

weitere Details...

Der erste Adventsbazar an der Tullaschule war ein voller Erfolg

Eine erfolgreiche Premiere konnte die Tullaschule Vimbuch am Freitag mit ihrem ersten Adventsbazar verbuchen. Zum ersten Mal in der nun fast 50-jährigen Schulgeschichte organisierten Lehrer, Eltern und Schüler gemeinsam einen weihnachtlichen Bazar, der sich zu einem Treffpunkt für die ganze Schulfamilie entwickelte. Auch viele ehemaligen Schüler und Angehörige der Kinder waren zu dem Bazar in die Tullahalle gekommen. Dabei gab es vor allem für die Grundschüler viele Komplimente, die sich in den Tagen zuvor regelrecht ins Zeug gelegt hatten, um eine bunte Produktpalette an weihnachtlichen Dekorationsartikeln, süßen Leckereien und Winterschmuck bieten zu können.

weitere Details...

Einen ereignisreichen Auftritt erlebte der Chor der Tullaschule im Europa-Park Rust

Schon seit Wochen fieberten die Chorkinder der Tullaschule dem Auftritt entgegen: Am Dienstag war es dann endlich soweit. Die über 30 Tullaschüler durften auf dem Weihnachtsmarkt im Europa-Park auftreten. Damit war der Auftritt auf dem Bühler Weihnachtsmarkt und die Umrahmung der Vimbucher Seniorenfeier sowie der schulinternen Adventsfeiern so etwas wie die Generalprobe für den großen Auftritt in Deutschlands größtem Freizeitpark. Chorleiter Martin Ebert hatte sich dort erneut um einen Auftritt dort bemüht und den Kindern damit ein großes vorweihnachtliches Geschenk bereitet.

weitere Details...

Oliver Steller begeistert mit Musik und Poesie

Wenn einer weiß wie aus einem scheinbar trockenen Gedicht ein mitreißender Song wird oder aus einem Zungenbrecher ein tobender Saal – dann ist es Oliver Steller. Der Liedermacher verbindet Musik und Poesie auf eine Weise, die selbst Grundschulkinder nicht mehr loslässt. Kunstvoll vertont er seit über 20 Jahre lyrische Texte kunst- und hurmorvoll – eben so, dass sie Spaß machen – zu genialen Ohrwürmern, die schon die Kleinsten mitsingen und verstehen. Am Mittwoch 1. Juni 2016 war er in Vimbuch und begeisterte die Grundschüler der Tullaschule sowie der Aloys-Schreiber-Schule.

weitere Details...

Besuch der Partnerschule École Primaire in Mommenheim

Am 31. Mai 2016 war es endlich soweit. Die Klassen 3a, 3b und 4a und 4b fuhren zu ihren Brieffreunden und Brieffreundinnen nach Mommenheim im Elsass.

weitere Details...

Rheinexkusion Klasse 4b

Am 29.04.2016 fuhren die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4b in das Naturschutzzentrum Rappenwört (Karlsruhe). Diese Exkursion bildete den Abschluss der Unterrichtseinheit Baden-Württemberg, in der die Kinder die Verdienste des Namensgebers der Tulla-Schule Johann-Gottfried Tulla kennenlernten. Dieser legte bereits im Jahr 1809 Pläne zur Begradigung des Rheins vor, die dann ab 1817 umgesetzt wurden. An einem Altrheinarm gelegen, bietet das Naturschutzzentrum nicht nur Schulklassen ein interessantes Angebot zum Thema Rhein. Nach einer Führung durch die Ausstellung des Zentrums mit einer spannenden Zeitreise, konnten die Auswirkungen der Rheinbegradigung auf dem Außengelände und in den Rheinauen hautnah erlebt werden. Und siehe da, es finden sich dort noch seltene Exemplare – wie das einer Telefonzelle.

weitere Details...

Projekttage 2016

Wann wird gesiezt, wie wird richtig ein Tisch eingedeckt oder wie entschuldigt man sich? Die Grundschüler der Tullaschule Vimbuch sind nun kleine „Knigge-Experten“. Drei Tage lang setzten sich die rund 200 Schüler bei den Projekttagen mit Themen wie „Achtung voreinander“, Tischmanieren, Zauberwörter und Umgangsformen auseinander.

weitere Details...

Mittelalterprojekt Klasse 4b

Im Rahmen des MeNuK-Unterrichts wurde im Herbst 2015 in der Klasse 4b ein Mittelalterprojekt durchgeführt. Die Kinder fertigten in 4 Wochen verschiedene mittelalterliche Gegenstände an und gestalteten damit ihr eigenes kleines Mittelaltermuseum. Den Besuchern aus den anderen Klassen boten sich verschiedene Exponate zu den Themen Tischsitten, Ritter, die Burg Windeck, mittelalterliche Dörfer und Handwerk im Mittelalter. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4b konnten dabei den Besuchern viele interessante Informationen rund um das Mittelalter in Bühl vermitteln. Den Abschluss bildete schließlich ein Lerngang zur Burg Windeck, wo eine spannende Führung durch Herrn Deschner auf die Kinder wartete. Nach der Turmbesteigung und dem Anlegen einer richtigen Ritterrüstung stärkten sich alle mit warmen Würstchen aus dem Kessel.

weitere Details...